Häufig gestellte Fragen

 

 

Gut, dass ich den Intimbereich auch pflegen muss, habe ich schon verstanden. Aber warum denn eine spezielle Intimlotion?

Haut ist nicht gleich Haut.

 An den verschiedenen Körperstellen nimmt unsere Haut ganz unterschiedliche Aufgaben war und unterscheidet sich daher auch wesentlich in ihrem Aufbau. So muss die Haut an den Handinnenflächen für einen festen Griff sorgen und feinste Sinnesempfindungen wahrnehmen. Dort ist die Haut unser primäres Kontaktorgan mit der wir unsere Umwelt im wahrsten Sinne des Wortes „erfassen“. An der Stirn muss die Haut eher locker sitzen, um uns eine ausdruckstarke Mimik zu erlauben - und sie muss in der Sonne pigmentieren können, um uns vor dem UV-Licht zu schützen.  

Diesen Unterschieden in Aufbau und Funktion der Haut in den verschiedenen Körperregionen muss eine anspruchsvolle Hautpflege gerecht werden – deswegen unterscheidet sich eine gute Handcreme auch ganz wesentlich von einer Tagescreme fürs Gesicht. Es ist sicher nicht sinnvoll, eine Handcreme im Gesicht anzuwenden – abhängig von deren Zusammensetzung könnte sie auf Dauer sogar schaden und zu Reizungen der Gesichtshaut führen.

Auch die Haut im Intimbereich besitzt einen ganz einzigartigen Aufbau, der sie dazu befähigt, mit den völlig unterschiedlichen Bedingungen der Hautmilieus in der direkten Umgebung zurechtzukommen – der freien, der Luft ausgesetzten Haut auf der einen Seite und der feucht-warmen Schleimhaut auf der anderen Seite.

Zudem unterscheidet sich auch die natürliche bakterielle Besiedlung  der Haut in diesen angrenzenden Bereichen ganz wesentlich voneinander. Der kleine Hautabschnitt im Intimbereich muss auch hier sowohl mit den natürlich vorkommenden Döderlein-Bakterien (Lactobazillen) der Schleimhaut als auch mit dem natürlichen und gesunden Bakterienmix der freien Haut in der Umgebung zurechtkommen.

Trotz all dieser Ansprüche muss die Haut im Intimbereich dennoch relativ dünn aufgebaut und locker sein, um den mechanischen Ansprüchen für die tägliche Bewegung gerecht zu werden.

Es treffen also viele verschiedene, zum Teil auch widersprüchliche  Anforderung auf einmal auf die Haut des Intimbereichs. Wenn dazu noch zusätzliche Belastungen des modernen Lebensstils wie zum Beispiel eine häufige Reinigung mit Wasser hinzukommen, gerät die Haut hier leicht mal aus der Balance und wirkt irritiert oder juckt und brennt.

Kutisana Intimpflegelotion wurde bei der Entwicklung speziell auf den einzigartigen Aufbau und die spezielle Funktion der Haut im Intimbereich abgestimmt und kann so dazu beitragen, ihre natürliche Schutzfunktion aufrecht zu erhalten und Irritationen von vornherein zu vermeiden. 

 

Zurück zu den Produkten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fee UG und Co KG Wittelsbacherstr. 3 97074 Würzburg